Dominic Schedler hat sich einen linearen Lebenslauf erarbeitet und stand kurz vor der Rolle des Geschäftsführers. Doch er verließ die erlernte Branche und ging seiner Leidenschaft nach.

Dominic Schedler im Gespräch

Die Person

Dominic Schedler hatte einen sicheren Job, den er sich durch jahrelange Ausbildung und Arbeit verdiente. Als eines Tages in die Filiale, in welcher er arbeitete, ein Kunde kam, sollte ein Gespräch alles auf den Kopf stellen. Dominic wurde regelrecht geweckt und seine Leidenschaft für das Schreiben entflammt, als der Kunde ihn nach dem fragte, was er denn eigentlich gerne täte. 

Dominic bekam die Chance zu schreiben, was er konnte und machte einen grandiosen Job. Er hängte den Hörakustiker und Optiker Job an den Nagel und ließ sich für das Texten anstellen. 

Die Dosis, 8h pro Tag zu texten, war zu hoch. Er schwenkte erneut um. Heute arbeitet Dominic 3 Tage als Akustiker und 2 Tage als Texter. Er hat seine Harmonie und den Ausgleich zwischen dem erlernten Beruf und der Leidenschaft gefunden. 

Er selbst über sich:

Der freie Redakteur findet es schade, dass Wortspiele nicht olympisch sind. Kein Wunder, denn der Kerl hat bereits bei einem Notfall ein Reh- animiert, im Hafenrestaurant schon mal ein Boots- Steak gegessen, in Mumbai im Inder- net gesurft, die Wiener Stehtische versichert und mit den Anonymen Alkoholikern einen Selbsthilfe- Grappa getrunken. Er versteht es, Sätze präzise vor den Punkt zu bringen und auch beim Dichten kann ihm kaum jemand das Wasser lassen…

[Entscheidungen, die aus Vernunft gefällt werden, decken oft nur einen darunter liegenden Sicherheitsbedarf.]

Dominic Schedler

Kontaktdaten

Dominic Schedler, Akustiker und Texter 

Dornbirn, Vorarlberg

Author avatar
moritz