Manuela Elisabeth hatte 45 Stunden Tage. So war das Feedback ihres Umfeldes zumindest. Das das nicht unbedingt ein Kompliment sondern vielmehr eine Warnung ist, musste sie am eigenen Leib erfahren. 

Manuela Elisabeth Hirt im Gespräch

Die Person

Im Alter von 46 Jahren fuhr sich Manuela Elisabeth Hirt selbst ins Krankenhaus aufgrund von Schwindelgefühlen. Bis zu diesem Zeitpunkt kerngesund, belegt durch regelmäßige Vorsorgeuntersuchungen, legte sie sich selbst auf der Intensivstation in das Bett, in welchem man sie dann mit einem Herzschrittmacher ausstattete. Ihr Leben davor: Euphorisch, leistungsorientiert, begeistert, perfektionistisch, aufopfernd, im Tun abgelenkt.

Eine kontrastreiche und schier unglaubliche Geschichte erzählt Manuela Elisabeth über ihr Leben davor und danach. Der behandelnde Arzt in einem Gespräch mit ihr: „Das waren genug Aufgaben in Deinem Leben. Jetzt ist es höchste Zeit, das Erlebte zu verarbeiten. Enttäuschungen reflektieren, Entscheidungen Revue passieren lassen, sich Zeit für das Leben nehmen.“ 

Mr. Peacemaker, so nennt sie ihren Herzschrittmacher, brachte wieder Frieden in ihr Leben. Er hilft ihr, den für sie passenden Lebensrhythmus zu halten.

 

 

[Wenn ich heute nicht gefestigt bin, wird das Morgen nicht kommen!]

Manuela Elisabeth Hirt

Kontaktdaten

Manuela Elisabeth Hirt, Regional Head Human Resources

 Vorarlberg, Österreich

Author avatar
moritz